workshops

Tafel.MUsik - ein kostenloses angebot des kultur.raum münchen

dienstags, ausser in den schulferien, 17.45 - 19.30

Foto: Felix Albrecht
Foto: Felix Albrecht

EINFACHE LIEDER ZUM MITSINGEN

Die Tafel.Musik findet statt Rahmen des Kultur.vor.Ort-Programms des Kultur.Raum München e.V. und wendet sich an Erwachsene, die ungezwungen gemeinsam singen und musizieren wollen. Ich leite diesen Chor und werde dabei regelmäßig von Ian Chapman unterstützt. Das Angebot wendet sich insbesondere an Tafelgäste und ehrenamtlich aktive Menschen in München. Wir singen und treffen uns jeden Dienstag (außer in den Schulferien) von 17:45 - 19:30 Uhr im DanklSalon, Danklstr. 11, (Nähe U3/6 Implerstraße), ein toller Ort für nachbarschaftliche Aktivitäten in Sendling.

 

 

 

Nach einer knappen Stunde Singen sind alle zu einem gemeinsamen Essen eingeladen. Es sind keine musikalischen Vorkenntnisse erforderlich. Die Teilnahme ist absolut kostenlos. Mitzubringen sind ausschließlich Lust und Laune.

 

Kultur.vor.Ort ist ein Angebot des KulturRaum München e.V.  Die Idee zur Tafel.Musik wurde in einer Pilotphase von Kultur.vor.Ort an der Lebensmittelausgabestelle der Münchner Tafel an der Großmarkthalle geboren.

 

Wo? DankSalon, Danklstr. 11, 81371 München


2020

Alpen Klezmer - Wie man ein neues Genre erfindet

24. januar, 18.00,  bis 26. januar, 13.00,  2020

Foto: Werner Bauer
Foto: Werner Bauer

 

Du möchtest wissen, wie man zwei Musikstile organisch miteinander verbinden kann, so dass eine völlig neue Musik entsteht? Andrea Pancur  und Ilya Shneyveys beschäftigen sich seit langem damit und haben beide getrennt voneinander z.B. Klassik und Psychodelic Rock mit jiddischer Musik verknüpft. Für das Projekt „Alpen Klezmer“ taten sich die beiden Künstler zusammen und entwickelten aus alpenländischer und jiddischer Musik einen neuen Musikstil, eben „Alpen Klezmer“. Sie reisten damit durch Europa und bis in die USA und wurden für ihre Arbeit vom TFF Rudolstadt mit dem Deutschen Weltmusikpreis ausgezeichnet.

An diesem Wochenende können Interessierte in die Trickkiste der beiden Künstler blicken und sich für die eigene Arbeit inspirieren lassen. Andrea Pancur und Ilya Shneyveys werden an Beispielen zeigen, auf welchen Ebenen musikalische Verbindungen und Kontraste gefunden werden können, und ermuntern alle Teilnehmende eigene Stücke zu erarbeiten.

Das Seminar richtet sich an Sänger*innen und Instrumentalist*innen gleichermaßen. Etwas Erfahrung in einer der beiden Musikrichtungen ist wünschenswert, Dein Instrument solltest du relativ gut beherrschen.

 

Wo? GEA Akademie, Niederschremser Str. 4b, A - 3943 Schrems

Weitere Infos: marianne@gea.at


Klezmer-Tants

15. Februar, 11.00 - 14.00 Uhr

Foto: Christine Ott
Foto: Christine Ott

Klezmer, die Hochzeits- und Festmusik der osteuropäischen Juden, erlebt seit den 1970ern eine weltweite Renaissance, und inzwischen werden auch die traditionellen Tänze wiederbelebt. Der größte Teil des Klezmer-Repertoires sind Gemeinschaftstänze. Hora, Sher, Khusidl und Freylekhs bieten mal langsam, mal schnell, schlängelnd und kreiselnd, aufregend abwechslungsreiche Formationen. Die Kreis- und Reihentänze, Karree-Formationen und Paartänze beruhen auf einfachen Grundschritten, sodass Neulinge schnell ins Tanzvergnügen einsteigen können.

Tänzerische Vorkenntnisse und paarweise Anmeldung sind nicht erforderlich.

 

 

Wo? VHS Allach-Untermenzing, Oertelplatz 11, 80999 München

Anmeldung -> hier entlang.

 


klezmer-kapelye

22. & 23. Februar, jeweils 11.00 - 16.00 uhr

Foto: Christine Ott
Foto: Christine Ott

Klezmer, die traditionelle Hochzeits- und Festmusik der osteuropäischen Juden, erscheint fröhlich und melancholisch zugleich. Einflüsse der Musikkultur Südosteuropas vereinen sich mit mitteleuropäischen und synagogalen Traditionen zu einem einzigartigen Musikstil. Wir spielen bekannte Klezmermelodien und befassen uns mit der musikalischen Umsetzung unterschiedlicher Tänze wie Freylekhs und Hora.

Sowohl für Teilnehmeende geeignet, die in Klezmer "hineinschnuppern" möchten als auch für Teilnehmende, die ihre schon bestehenden Kenntnisse auffrischen möchten. Jedes Instrument ist willkommen.

 

Wo? VHS Pasing, Bäckerstr. 14,  81241 München

Zur Anmeldung -> hier entlang.


come sing along! - offenes chorsingen

6. März, 19.00 - 21.00

Foto: Yulia Kabakova
Foto: Yulia Kabakova

Herzliche Einladung zum offenen Singen in den Germeringer Roßstall! Ein Abend für alle, die gerne singen, gerne öfter singen würden, nie singen, meinen nicht singen zu können, viel singen, regelmäßig im Chor singen oder sich nur in der Badewanne und auf der Autobahn trauen. Einfache Songs aus Pop, Jazz und Volksmusik, bis zu zweistimmig arrangiert, werden zusammen eingeübt und zum Klingen gebracht. Mit oder ohne Voranmeldung, kommt vorbei und singt mit - The more, the merrier!

 

Wo? Theater im Roßstall, Augsburger Str. 8, 82110 Germering

Eine Veranstaltung der VHS Germering in Kooperation mit dem Freundeskreis Germeringer Bürger e.V.

Zur Anmeldung -> hier entlang


jiddisches lied

21. August, 18.00 uhr - 23. August, 14.00 Uhr

Foto: Yulia Kabakova
Foto: Yulia Kabakova

Die musikalische Bandbreite für dieses Wochenende reicht von Volksliedern, über Theaterliedern und Lieder von Liedermachern wie Mordekhay Gebirtig bis hin zu den Nigunim, die aus der chassidischen Tradtion stammen und über die Rabbi Menachem Mendel von Lubawitsch (1789-1866) einst lehrte: „Singen vereinigt. Wenn Worte gesprochen werden, hören wir jedes der Worte gemäß unserem Verständnis. Aber im Singen sind wir alle in einem Rhytmus und in einer Melodie vereinigt.“

Um in diesem Kurs ein Lidele mitsingen zu können braucht ihr nicht Jiddisch zu können - ein wenig Gesangserfahrung und Begeisterung für die Jiddische Liedkultur - das reicht. Da das heuer der einzige Kurs sein wird, ist es besser, sich schnell anzumelden - die Plätze sind ruck zuck weg.

 

Wo? GEA Akademie, Niederschremser Str. 4b,  A-3943 Schrems

Zur Anmeldung geht's -> hier entlang. 

einführung in die jiddische musik

24. August, 18.00 uhr - 28. August, 14.00 Uhr

Foto: Christine Ott
Foto: Christine Ott

 

Klezmer ist die traditionelle Hochzeits- und Festmusik der osteuropäischen Juden und vereint Einflüsse der Musikkultur Südosteuropas mit mitteleuropäischen und synagogalen Traditionen zu einem einzigartigen Musikstil. Wir spielen bekannte Melodien, befassen uns mit der musikalischen Umsetzung unterschiedlicher Tänze wie Freylekhs und Hora und werden in weitere Genres dieser reichhaltigen Musiktradition hineinschnuppern. 

Sowohl für Teilnehmende geeignet, die Klezmer kennenlernen möchten, als auch für Teilnehmende, die ihre schon bestehenden Kenntnisse auffrischen möchten.

 

Wo? Haus Buchenried, Assenbucher Str. 45, 82335 Berg 

Zur Anmeldung -> hier entlang.

 


inemwyc

first international network meeting for women in yiddish culture

11.-13. September, Nürnberg, Villa Leon

Ein Wochenende lang Gespräche, Diskussionen, neuen Bekanntschaften und Musik, um unsere Stimmen stärker werden zu lassen!

Das erste Netzwerktreffen von Frauen in der jiddischen Kultur  in der Nürnberger Villa Leon soll als inklusiver, sicherer Raum allen Frauen (cis & LGBT)  jeden Alters und religiöser Ausrichtung zur Verfügung gestellt werden. Zur Teilnahme eingeladen sind Künstlerinnen aller Art - von der Amateurin zur professionellen Musikerin, Wissenschaftlerin, Kantorin, Rabbinerin, Journalistin, Festivalorganisatorin und -assistentin, Bookerin und Assistentin, Agentin, Fotografin und Jiddistin.

Das Treffen soll dazu dienen, dass wir alle voneinander und unseren unterschiedlichen Erfahrungen lernen können. Selbstverständlich sind auch Frauen herzlich willkommen, die in ähnlich gelagerten, anderen kulturellen Zusammenhängen arbeiten.

 

Wo? Villa Leon, Philipp-Körber-Weg 1, 90439 Nürnberg

-> hier geht's zur facebook-Seite  -> hier geht's zur Webpage