Wanted: Musiker*innen

Vergangenes Jahr fand er erstmals statt, der Kulturspaziergang. In der Pandemie geboren, damals, als das eigene Viertel plötzlich wieder die ganze Welt bedeutete, findet er nun zum zweiten Mal statt, mit der Unterstützung der jeweiligen Bezirksausschüsse und dem Münchner Kulturreferat. 

Die Idee ist: Vom Viertel fürs Viertel. Musiker*innen aus dem Viertel spielen für die Menschen vom Viertel an allerlei Orten im Viertel. Damit man entdecken kann, was es eigentlich alles so gibt, direkt ums Eck. An Orten und an Künstlern.

Und damit das auch heuer wieder klappt, brauchen wir: die besten Musiker*innen aus den Vierteln. Von Obersendling über Fürstenried bis Solln, von Giesing bis Fasangarten. 

Ob Folk oder Liedermacher, ob Klassik oder modern, ob solo oder solche im Verbund, ob Akkordeon oder Gitarre - alles ist denkbar, alles ist möglich. Wichtig ist nur: Mindestens ein Mitglied einer Gruppe muss im Viertel wohnen und es es muss auch akustisch gehen. 

Der Kulturspaziergang findet immer von 11 bis 18 Uhr statt, mit zehn Auftritten, jeder davon umfasst 45 Minuten. Alle an schöne Orten im Freien, ohne aufwändigen Bühne, von der Kirche bis zum Biergarten, vom Büdchen bis zur grünen Wiese. 
Selbstverständlich gibt es Gage.

 

GESUCHT WERDEN NOCH:

- Für Samstag, 30. Juli, musikalische Menschen aus dem Bereich des Bezirksausschuss 19 – heißt: aus Obersendling, Thalkirchen, 
  Fürstenried, Forstenried und Solln. 

- Für Samstag, 23. Juli, Musiker*innen aus Obergiesing-Fasangarten, dem BA 17.

- Für Samstag, 16. Juli: solche aus dem BA 18 Untergiesing-Harlaching

  

Wir bitten um die Links zu den besten Liedern, zu Lieblings-Viertel-Musikern. Damit die Kulturspaziergänge 2022 noch schöner werden als im letzten Jahr. Bewerbungen an: Judith Becker, post@judith-becker.de – Betreff: Kulturspaziergang und die Postleitzahl.