Was gibt's

Neues?


YIDDISH SUMMER

Wir planen das diesjährige Festival unter Hochdruck, auch hier gibt es ein umfangreiches Workshopangebot, diesmal zum Thema „The Other Israel – Seeing Unseen Diasporas“.

Wir werden uns unter anderem der Frage widmen wie eine multikulturelle Gesellschaft mit ihrer Vielfalt umgeht und was das alles mit Musik tun hat.

Mehr dazu unter: www.yiddishsummer.eu


WORKSHOPS und FORTBILDUNGEN

Eine Idee, die ich schon lange hatte, aber wegen Raummangel nie umgesetzt habe, kann ich nun endlich verwirklichen. Ein Kurs zum Thema „Harmonie- und Formenlehre leicht gemacht“.

Für alle, die verzweifelt vor ihren Noten sitzen und nicht wissen, wie man die Stücke in eine andere Tonart bringt, was ein Quintenzirkel ist und wozu es überhaupt Kreuz- und b-Tonarten gibt – sich aber diese Fragen nie getraut haben zu fragen. Jetzt endlich gibt es die Gelegenheit dazu, da ich freundlicherweise die Räume von „Aktiv mit Handicap“ nutzen darf.

Und da gibt’s sogar ein Klavier! …mitten in Ramersdorf, wer hätte das gedacht ?.

 

Haus Buchenried! In sensationeller Lage am Starnberger See! Ende Mai!

Das Haus verfügt über einen eigenen Strand! Einführung in jiddische Musik und Kultur!

Zusammen mit der wunderbaren Akkordeonistin Sanne Möricke, die mit allen Workshopwassern gewaschen ist. Für Sänger und Sängerinnen, Musiker und Musikerinnen sowie Tänzer und Tänzerinnen.

 

Außerdem bin ich im April in der GEA Akademie im Waldviertel, mit einem Workshop zum Jiddischen Lied. Die GEA Akademie verdient ebenso wie Haus Buchenried das Prädikat „äußerst empfehlenswert“.